Chefarzt / Chefärztin für klinische Pathologie gemerkt

Arbeitgeber-Info

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum

Allendestraße 30

17036 Neubrandenburg (Deutschland)

zur Homepage

Jobdetails

Beruf: Arzt | Ärztin
Fachrichtung: Pathologie - allgemein
Tätigkeitsbereich: Klinik - Sonstige
Position: Klinik - Chefarzt
Eintrittsdatum: ab sofort
Vertragsart: Vollzeit
Standort: Allendestraße 30
17036 Neubrandenburg (Deutschland)
Stellenanzeige öffnen

Jobbeschreibung

Chefarzt / Chefärztin für klinische Pathologie
 
Wir sind ein diakonisches, modern ausgestattetes, zukunftsorientiertes und leistungsstarkes Klinikum der Maximalversorgung, Onkologisches Zentrum und Akademisches Lehrkrankenhaus mit über 1.000 Betten in 29 Fachkliniken und Fachabteilungen. Ca. 40.000 stationär behandelte Patienten werden pro Jahr von ca. 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt. Unser Leistungsspektrum umfasst umfangreiche Angebote in der konservativen und operativen Medizin. Wir erfüllen die Aufgaben als Tumorzentrum, Brustzentrum, Neonatologisches Zentrum, Traumazentrum, Kompetenzzentrum für Schlaganfall und Geriatrisches Konsil, Darmzentrum und Endoprothetikzentrum und Palliativmedizin. Das Institut für klinische Pathologie, das Institut für Laboratoriumsdiagnostik, Mikrobiologie und Trans­fusionsmedizin und das Institut für Klinische Biophysik und Biomedizintechnik vervollständigen unseren ganzheitlichen Versorgungsansatz. Unsere Großgeräteausstattung sowie die sonstigen komplementären Leistungsangebote entsprechen unserem modernen Charakter. Kompetenz, Engagement und Motivation unserer Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen sind die Grundlage des Erfolges unseres Hauses. Für die bundesweit besten Umfrage-Ergebnisse hinsichtlich der Zufriedenheit von Patienten, Mitarbeitern und einweisenden Ärzten wurden wir bereits zweimal ausgezeichnet.
 
Im Zuge der geregelten Altersnachfolge des Chefarztes Dr. Thomas Decker suchen wir die fachlich und menschlich überzeugende Persönlichkeit für die Leitung unseres Instituts für klinische Pathologie.
 
Das Institut für klinische Pathologie agiert mit im Jahr etwa 22.500 Diagnosen für Patienten unseres Klinikums sowie sieben weitere Krankenhäuser nicht nur als Diagnostikzentrum. Die Ärzte des Insti­tutes bringen prognostische und prädiktive Aussagen in wöchentlich 13 multidisziplinären Konferen­zen in die individuelle Planung von Operationen, Strahlentherapien und systemischen Therapien ein.
 
Voraussetzungen dafür sind ein kompetentes und motiviertes Team sowie eine moderne technische Ausstattung: Das Ärzteteam arbeitet in Organgruppen und wird unterstützt durch erfahrene Biologen, was Subspezialisierung und damit kompetente Kommentierung prädiktiver molekularpathologischer Befunde hinsichtlich klinischer Relevanz ermöglicht. Technisch stehen in der Abteilung Biomarker / Theragnostik eine automatisierte Immunhistochemie (> 300 Antikörper) sowie neben FISH, CISH und PCR vor allem das Next Generation Sequencing (NGS) zur Verfügung. Der etablierte digitale Work­flow inklusive virtueller Mikroskopie schließt sowohl die Großformatschnitttechnik als auch die Immun­histochemie mit ein. Dieser Ablauf wird durch hochmotivierte MTA, die Kommunikation mit unseren klinischen Partnern durch unsere Sekretariatsmitarbeiter gewährleistet. Zur medizinischen Qualitäts­sicherung für künftige Patienten erfolgen jährlich etwa 100 Obduktionen. Das Institut ist in die Quali­tätssicherung des Deutschen Mammographie-Screening-Programms eingebunden. Wissenschaftliche nationale und internationale Kooperationen und Publikationen sind selbstverständlicher Bestandteil des Institutes außerhalb der klinischen Routine.
 
Als erfahrener / erfahrene Pathologe / Pathologin verfügen Sie über mehrere Jahre Führungs­erfah­rung. Eine fachliche Kompetenz auf dem gesamten Gebiet der klinischen Pathologie setzen wir voraus. Es wird erwartet, dass der / die zukünftige Stelleninhaber / Stelleninhaberin das gesamte Spektrum des Institutes für klinische Pathologie verantwortet und das Institut und seine interdis­ziplinäre Kooperation weiter entwickeln wird. Neben dieser fachlichen Qualifikation zeichnen Sie Freude an der Teamarbeit, Belastbarkeit und hohe soziale Kompetenz aus. Es ist uns wichtig, dass die bestehenden konstruktiven Beziehungen mit den niedergelassenen Ärzten, den kooperierenden Krankenhäusern und sonstigen Kooperationspartnern weiter intensiv gepflegt werden. Verständnis für die wirtschaftlichen Zielsetzungen des Krankenhausträgers und die Identifikation mit unserem diako­nischen Leitbild setzen wir voraus. Eine christliche Grundeinstellung sollte vorhanden sein. Wissen­schaftliches Engagement wird vonseiten des Hauses ausdrücklich begrüßt und unterstützt. Eine Habilitation ist für die Besetzung der Position wünschenswert, jedoch keine Bedingung.
 
Für erste vertrauliche Informationen stehen Ihnen die Geschäftsführerin, Frau Gudrun Kappich, Telefon 0395 775-2004 und Herr Dr. Decker, Telefon 0395 775-3360 gern zur Verfügung. Absolute Diskretion sowie die Berücksichtigung von Sperrvermerken sichern wir Ihnen selbstverständlich zu.
 
Bitte übermitteln Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen mit Anschreiben und Lebenslauf (inkl. Gehalts­vorstellung und Eintrittstermin) bis zum 15.07.2021.
 
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an die
 
Diakonie Klinikum Dietrich Bonhoeffer GmbH 
Hauptbereich Personal- und Sozialwesen 
Postfach 40 01 35, 17022 Neubrandenburg 
Tel.: 0395 775-2021, Fax: 0395 775-2019
E-Mail: pw@dbknb.de
 
Ihre Online-Bewerbung richten Sie bitte an uns über das Bewerberportal unter: https://bewerber.dbknb.de/111

Kontakt

Gudrun Kappich

Geschäftsführerin
Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum

Allendestraße 30
17036 Neubrandenburg (Deutschland)

Telefon: 0395 775-2004