Referent / Referentin (m/w/d) zur Begutachtung ausländischer Berufsqualifikationen gemerkt

Arbeitgeber-Info

Sekretariat der Kultusministerkonferenz

Graurheindorfer Str. 157

53117 Bonn (Deutschland)

zur Homepage

Jobdetails

Beruf: Arzt | Ärztin
Fachrichtung: Rechtsmedizin
Tätigkeitsbereich: Sonstige
Eintrittsdatum: ab sofort
Vertragsart: Voll- oder Teilzeit, befristet
Gehalt: 13 TV-L
Standort: Graurheindorfer Str. 157
53117 Bonn (Deutschland)
Stellenanzeige öffnen

Jobbeschreibung

Beim Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland sind in der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB), Referat VI F - Gutachtenstelle für Gesundheitsberufe – zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn eine Vollzeitstelle und eine Teilzeitstelle (60% der Wochenarbeitszeit) zu besetzen:
 
Referent / Referentin (m/w/d) zur Begutachtung ausländischer Berufsqualifikationen
 
aus dem Gesundheitsbereich
Entg.Gr.13 TV-L Berlin
mit der Qualifikation
 
Arzt / Ärztin
 
Die Stellen sind bis zum 31.07.2022 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt.
 
In der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (Abteilung VI des KMK- Sekretariats) ist seit 2016 eine Gutachtenstelle für akademische Heilberufe und Gesundheitsfachberufe tätig. Aufgabe dieser Stelle ist die Begutachtung ausländischer Berufsqualifikationen des Gesundheitsbereichs für die zuständigen Anerkennungsstellen.
 
Aufgabengebiet:
 
Anforderungen:
 
Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsgebiet mit flexiblen Arbeitszeiten. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit zu Telearbeit und zum Erwerb eines Jobtickets. Darüber hinaus profitieren Sie von einem umfangreichen Fortbildungsangebot und von einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL).
 
Die Auswahlentscheidung wird im Rahmen eines strukturierten Auswahlverfahrens getroffen. Ein Anforderungsprofil kann auf Wunsch eingesehen werden.
Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.
 
Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte geben Sie eine Schwerbehinderung im Mail-Anschreiben an und fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei.
 
Wir sind gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens ein aktuelles Zeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegt, bitten wir, die Erstellung einzuleiten.
 
Sollten Sie sich für die ausgeschriebene Tätigkeit interessieren und Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich an uns zu wenden. Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen für fachliche Fragen Frau Dörfler (0228 501 569; carola.doerfler@kmk.org) und für personalrechtliche Fragen Frau Besrukow (0228 501 639; kame-liya.besrukow@kmk.org) gerne zur Verfügung.
Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Auswahlverfahren erhalten Sie darüber hinaus auf der KMK-Homepage unter http://www.kmk.org/service/stellenausschreibungen.html.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Mail in PDF-Form bis zum 10.01.2021 an bewerbungen@kmk.org. Bitte formulieren Sie den Betreff dabei folgendermaßen: 66/20, Nachname, Vorname. Wir behalten uns vor, E-Mails mit einer anders formulierten Betreffzeile nicht zu berücksichtigen.

Kontakt

Frau Dörfler

Sekretariat der Kultusministerkonferenz

Graurheindorfer Str. 157
53117 Bonn (Deutschland)

Telefon: 0228 501 569

eMail schreiben