Amtsleitung (m/w/d) - Gesundheitsamt gemerkt

Arbeitgeber-Info

Rhein-Erft-Kreis

Der Rhein-Erft-Kreis bietet mit seiner verkehrsgeografisch günstigen Lage zu den Universitäts-/ Großstädten Köln/Bonn und Aachen sowie Düsseldorf eine hohe Stand­ortattraktivität für Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft, Handwerk und Bildung. Die gute Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft sind weitere Qualitäten, die auch im Hinblick auf Wohnungs,- Freizeit- und Er­holungs­angebote den Kreis auszeichnen. Hier leben ca. 465.000 Bürgerinnen und Bürger, deren gesundheitliche Versorgung durch die Untere Gesundheitsbehörde sicherzu­stellen ist.

Willy-Brandt-Platz 1

50126 Bergheim (Deutschland)

zur Homepage

Jobdetails

Beruf: Arzt | Ärztin
Fachrichtung: Öffentliches Gesundheitswesen
Tätigkeitsbereich: Sonstige
Eintrittsdatum: ab sofort
Vertragsart: Vollzeit
Gehalt: A 16 LBesO A NRW
Standort: Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim (Deutschland)
Stellenanzeige öffnen

Jobbeschreibung

Rhein-Erft-Kreis
Amt für Personalmanagement und IT
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim
www.rhein-erft-kreis.de


Der Rhein-Erft-Kreis bietet mit seiner verkehrsgeografisch günstigen Lage zu den Universitäts-/ Großstädten Köln/Bonn und Aachen sowie Düsseldorf eine hohe Standortattraktivität für Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen von Wirtschaft, Handwerk und Bildung. Die gute Infrastruktur und die abwechslungsreiche Landschaft sind weitere Qualitäten, die auch im Hinblick auf Wohnung- Freizeit- und Erholungsangebote den Kreis auszeichnen. Hier leben ca. 465.000 Bürgerinnen und Bürger, deren gesundheitliche Versorgung durch die Untere Gesundheitsbehörde sicherzustellen ist.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist beim Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises (475.000 Einwohner) die Stelle der

Amtsleitung (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 16 LBesO A NRW bewertet. Für Beschäftigte erfolgt eine vergleichbare außertarifliche Vergütung. Die Zahlung einer Zulage kann in Abhängigkeit von Gründen, die in der Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers liegen, in Aussicht gestellt werden.

Neben den/dem, der Besoldungs-/Entgeltgruppe entsprechenden Bezügen/Entgelt werden die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen gewährt. Nebentätigkeiten sind im abzustimmenden Rahmen möglich. Dienstort ist Bergheim.

Ihre Aufgaben:

 

Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Gesundheitsförderung für Kinder- und Jugendliche, der Ausbau des Infektionsschutzes und der Umwelthygiene sowie der Mitwirkung im Katastrophenschutz.

Ihr Profil
Erwartet wird eine mehrjährige Berufserfahrung in Leitungsfunktion sowie das Interesse an gesundheitspolitischen und medizinischen Themen. Gewünscht werden Erfahrungen im öffentlichen Gesundheitswesen, um das Amt in seiner gesamten Breite vertreten und führen zu können.

Darüber wird das notwendige Geschick zur Umsetzung von verwaltungs- und kommunalpolitischen Vorgaben und Entscheidungen vorausgesetzt.

Besonders geeignet erscheinen daher Bewerberinnen und Bewerber mit der Anerkennung als Arzt/Ärztin für öffentliches Gesundheitswesen oder vergleichbarer Qualifikation, zum Beispiel Allgemeine oder Innere Medizin, Arbeitsmedizin, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Hygiene, Virologie oder vergleichbare Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung im Öffentlichen Gesundheitsdienst.

Für die Aufgabenübernahme im Gesundheitsamt wird ein hohes Maß an Engagement und die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken erwartet. Weiterhin werden Flexibilität, Teamfähigkeit, überdurchschnittliche Belastbarkeit sowie eine hervorragende Kommunikationsfähigkeit vorausgesetzt.

Da die Wahrnehmung der Aufgaben auch mit Außendiensttätigkeiten verbunden ist, ist eine Fahrerlaubnis für PKW erforderlich, sowie die Bereitschaft, das eigene Kraftfahrzeug gegen Kostenerstattung für Dienstfahrten einzusetzen.

Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Sofern Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind, reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung, online über das Bewerberportal des Rhein-Erft-Kreises oder schriftlich an das Amt für Personalmanagement und IT, z.Hd. Frau Müller, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim, bis zum 14.08.2020 ein.

Kontakt

Frau Müller

Amt für Personalmanagement
Rhein-Erft-Kreis

Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim (Deutschland)